Warum sollten die Haare nach der Haartransplantation unbedingt gewaschen werden?

Die Frage, wie oft die Haare gewaschen werden sollten, ist ein Thema, dass seit eh und jäh diskutiert wird.

Der Trend, zw. Die Mode der “Shampoo-freien Haare” ist in den letzten Jahren entstanden und hat besonders in den sozialen Medien breite Massen erreicht und auch beeinflusst. Die Diskussion hat sich dadurch entfacht, als Menschen, die Ihre Haare seit Monaten nicht gewaschen haben, ihre Fotos im Internet posteten und behaupteten, dass die Haare gesünder seien würden, wenn sie überhaupt nicht gewaschen werden würden.

Die Dermatologen sind sich in dieser Hinsicht nicht einig. Während einige es empfehlen, die Haare täglich zu waschen, so raten andere davon ab und behaupten, dass die Haare alle zwei Tage gewaschen werden sollen, während andere wiederum es für ausreichend halten, wenn die Haare nur einmal in der Woche gewaschen werden.

WAS EMPFEHLEN WIR IM LICHTE DER WISSENSCHAFT

Während es den Menschen, die sehr viel schwitzen, die sehr dünnes und zerbrechliches Haar besitzen, die in einer sehr feuchten Klimazone leben, schuppige Haare haben oder fettreiche Kopfhaut haben, empfohlen wird, sich die Haare täglich zu waschen, so wird Menschen mit eher trockener Kopfhaut empfohlen, ihre Haare seltener zu waschen.

Wenn Sie nicht zu der oben erwähnten Gruppe gehören und eine ganz normale Kopfhaut haben, ist es für Sie an der Zeit, Ihre Haare zu waschen, wenn Sie fühlen, dass Ihre Haare schmutzig sind, wenn Ihre Haare anfangen schlecht zu riechen oder sich an den Haaren Schuppen bilden oder es an den Haaren zu jucken anfängt.

Einige Studien beweisen, dass durch die tägliche Haarwäsche einige nützliche Bakterien auf der Kopfhaut vernichten. Aus diesem Grund empfehlen sie, die Haare nicht täglich zu waschen.

WARUM EMPFIEHLT ES SICH DANN, DIE HAARE NACH DER HAARTRANSPLANTATION ZU WASCHEN?

Der Grund für die Haarwäsche nach einer Transplantation ist schlicht, um die entstandenen Schuppen aus der Kopfhaut zu entfernen und gleichzeitig es den Follikeln zu ermöglichen, besser atmen zu können. Nur so kann die Heilungsphase verkürzt und das Infektionsrisiko gemindert werden. Außerdem werden durch die Haarwäsche die getrockneten Blutströpfchen, die an der Kopfhaut kleben, beseitigt.

Die Haare sollten ganz sorgfältig gewaschen werden, die transplantierten Grafts sollen nicht aus der Kopfhaut weggefegt werden. Es sollte kein Druckwasser verwendet werden. Wenn es nach der Haarwäsche eine schwere Blutung entstand, zeigt dies, dass einige Grafts von Ihrem Kopf entfernt wurden.

An dieser Stelle sollte keine Panik gemacht werden und bei der nächsten Haarwäsche vorsichtiger sein. Wenn die mit einer Blutung konfrontiert sind, empfehlen wir Ihnen sich mit Ihrer Haartransplantationseinrichtung in Verbindung zu setzen und sich diesbezüglich zu informieren.

Es ist ein gutes und wichtiges Zeichen und beweist dass alles in Ordnung ist, wenn es trotz der Haarwäsche keine Blutung an Ihrer Kopfhaut erstanden ist.

Weitere Information über wie oft und an welchem Tag Ihre Haare nach der Haartransplantation gewaschen werden muss, können Sie aus unserer Rubrik “Häufig gestellte Fragen” und mit der Überschrift Haare “Waschen” finden.