Entstehen Narben nach der Haartransplantation?

Wenn die Haartransplantation mit der FUE-Technik von einem Arzt, bzw. Haartransplantationsspezialisten und seinem qualifizierten Team durchgeführt wird, so entstehen so gut wie keine Narben, jedenfalls nicht solche, die mit bloßem Auge sichtbar sind. Was wir hier nochmal betonen, bzw. Unterstreichen möchten, ist das Stichwort “mit bloßem Auge sichtbar”.

Bei der FUT Methode hingegen, entstehen wen auch kleinere Narben, weil dies ein chirurgischer Eingriff ist. Also, werden es hier höchstens kleinere Narben an dem Spender Areal zu sehen sein, nur wenn man die Haare etwas aufklappt und die Stelle näher betrachtet.

Während des Eingriffs werden 1 mm dünne Spitzen an dem Punch-Stift verwendet. Je mehr von diesen Apparaten benutzt werden, desto mehr kleinere, bzw. winzige kleine Beschädigungen, bzw. Stich-Spuren vorhanden sein.

Beispielsweise, wenn hunderte von diesen 1mm Einstichs Apparaten auf Ihrem Kopf verwendet wurden, werden Sie nach dem Eingriff hunderte von diesen kleinen Spuren sehen, allerdings werden diese nicht sonderlich sichtbar sein, es sei denn, die Haare werden ganz kurz geschnitten.