Wird das Ergebnis der Haartransplantation natürlich aussehen?

Sie begegnen bestimmt jeden Tag Menschen während Sie draußen spazieren, mit dem Bus fahren, Ihren Kaffee in einem Café trinken, kurz gesagt, überall wo sie mit Menschen in Kontakt kommen. Unter diese Menschen begegnen Sie bestimmt auch welche, die Haare transplaniert bekommen haben, aber sie werden das wahrscheinlich nicht merken.

Eigentlich ist dieses Beispiel die beste Antwort, die man auf die Frage “Sehe ich nach der Haartransplantation natürlich aus?” anbieten könnte.

Schon zwei Monate nach der Haartransplantation werden erste Ergebnisse sichtbar und Ihre Haare wachsten an. Diese Haare stammen nicht aus einer Perücke oder gehören jemandem anderen.

Das sind Ihre echten Haare, die aus Ihrem Spenderareal entnommen wurden. Da wir von Ihren echten Haaren sprechen, so spricht nichts dagegen, dass Ihre Haare auch nach der Haartransplantation natürlich aussehen werden, wenn der Eingriff von einem professionellen Team unter Einsatz von neuesten technologischen Möglichkeiten durchgeführt wurde.

Die Struktur, die Anwuchs rate und Farbe der transplantierten Haare entsprechen komplett die Eigenschaften ihres ursprünglichen Haares.

Das können wir folgendermaßen erklären:

  • Wenn Sie Ihre Nägel abschneiden und wachsen Ihnen neue Nägeln. Diese sind auch Ihre eigenen Nägel und sehen ebenso natürlich aus.
  • Wenn sich auf Ihrer Haut aufgrund einer Wunde eine Kruste bildet, so bildet sich neue Haut und diese Haut ist ebenfalls Ihre eigene Haut und sieht natürlich aus.
  • Im Endeffekt sind die transplantierten Haare auch Ihre eigenen Haare. Sie werden auch kräftig anwachsen und natürlich aussehen.

Auf der anderen Seite, wird die FUE Methode in den letzten Jahren immer häufiger angewandt als die FUT Methode. Die letztere hat bekanntlich häufig eine Operationsnarbe hinterlassen. Aus diesem Grund wurde durch die FUE Methode ein eher natürlicheres Aussehen gewährleistet.

Deswegen wird die FUE Methode als eine echte Revolution, bzw. einen Durchbruch in der Haartransplantationsbranche gefeiert.

Warum ist die Haartransplantation bei einigen Menschen leicht bemerkbar?

Warum ist die Haartransplantation bei einigen Menschen leicht bemerkbar?

Stellen Sie sich vor, Sie fahren in eine fremde, Ihnen unbekannte Stadt und wollen in einem Restaurant essen.

Sie können sich zwischen zwei Restaurants nicht entscheiden. Das eine Restaurant ist rappelvoll und das Andere hat überhaupt keine Gäste. Für welches Restaurant würden Sie sich wahrscheinlich entscheiden?

Die Antwort auf diese Frage ist für viele von uns klar. Wir würden uns für das volle Restaurant entscheiden. So erhoffen wir uns, das Risiko zu minimieren, das wir auf uns nehmen würden. Es ist für uns eine Art von Empfehlung, dass das Restaurant voll, bzw. bevorzugt ist.

Wir nehmen an, dass das Team in dem vollen Restaurant aus Experten besteht, dass sie eine hervorragende Arbeit leisten, und dass viele Gäste dort zufrieden sind.

Sogar bei der Arztwahl treffen wir unsere Entscheidungen aufgrund von Empfehlungen von unserem Bekanntenkreis. Diese Situation gilt für alle Facetten unseres Lebens. Angefangen von der Auswahl der Hausmöbel, bis hin zur Auswahl unseres Mobilfunktelefons, sind für uns die Empfehlungen seitens unserer Bekanntenkreises oder der Vertrauenspersonen äußerst wichtig.

Dementsprechend, ist die Entscheidung einen Eingriff den dazugehörigen Experten zu überlassen, eine sehr wichtige Entscheidung, um die potenziellen Risiken zu minimieren.

Das gleiche gilt für die Haartransplantation. Solche Transplantationseingriffe, die von Nicht-Experten durchgeführt werden, verursachen nicht nur, dass die Haare am Ende nicht natürlich aussehen, sondern auch weitere Probleme. Wir raten sie strengstens davon ab, illegale Transplantationscenter, die vom Gesundheitsministerium nicht inspiziert werden, zu besuchen, da diese Betriebe meist unerfahrenes Personal beschäftigen. Sie gefährden nicht nur Ihr Aussehen, sondern auch Ihre Gesundheit.

Der vier Gründe, warum die Haartransplantation nicht natürlich aussieht, sind folgendermaßen:

1- Dass die Haartransplantation nicht im Einklang mit der natürlichen Haarausrichtung, bzw. Haarwuchsrichtung durchgeführt wird,

Die vordere Haarlinie sollte den Gesichtszügen und dem Gesichtstyp entsprechend konstruiert werden. Durch die Analyse sollte die Haarausrichtung auf jedem Fall bestimmt werden, und die Transplantation dementsprechend durchgeführt werden. Nur so kann ein natürliches aussehen gewährleistet werden.

2- Dass die Transplantate nicht aus den Kopfhaaren im Nackenbereich, sondern aus anderen Körperhaaren entnommen, bzw. gesammelt werden.

Es verhindert ein natürliches Aussehen, wenn als Spenderareal diverse Körperhaare verwendet werden, die nicht aus dem Nackenbereich stammen, zu viele oder zu wenige Grafts eingesetzt.

Ins Zielareal sollen durchschnittlich nur so viele Grafts pro Quadrat Zentimeter transplantiert werden, wie sie auf einem Follikel ursprünglich am Spenderareal vorkommen.

Auf der anderen Seite, anatomisch gesehen, variiert die Anzahl der Haarwurzel in jedem Follikel in unserem Körper.

Diese sind beliebig, bzw. zufällig zerstreut. Während einige Follikel nur ein Haarwurzel beinhalten, so gibt es welche, die zwei, drei uns seltenerweise bis 4 Haarwurzel beinhalten.

Es ist uns wichtig, während der Haartransplantation diese Beliebigkeit zu imitieren, dass wir die Follikel beliebig, bzw. zufällig aber passend zur Natur der Kopfhaut einsetzen. Wir versuchen die Follikeleinheiten, die jeweils 1, 2, 3 bis 4 Haarwurzel enthalten, die das Zielareal nach Belieben einzusetzen.

Bei der Konstruktion der vorderen Haarlinie, ist es wichtig Grafts zu verwenden, die lediglich ein Follikel beinhalten, weil die ursprüngliche vordere Haarlinie ebenso aus Follikel mit einer einzigen Haarwurzel konstruiert ist.

3- Dass die ärztlichen Empfehlungen nach dem Eingriff nicht beachtet werden

Es ist wichtig für eine schnelle Heilung, dass nach jeder medizinischen Behandlung die ärztlichen Anordnungen genauestens gefolgt werden. Das garantiert auch das beste Ergebnis.

Die Chancen auf Erfolg nehmen drastisch ab, wenn die Empfehlungen des behandelnden Arztes nicht befolgt werden.

Außer dieser Faktoren wären noch zu zählen; dass die Dichte der Transplantate am Zielareal nicht korrekt bestimmt wurde, dass das Transplantationsteam unerfahren ist, dass eine hohe Anzahl von Grafts an einem einzigen Tag eingesetzt wurden (4.000 bis 5.000). Diese und andere Gründe spielen dabei eine Rolle, dass das Ergebnis der Haartransplantation natürlich oder unnatürlich aussieht.